Biobauernhof

Biobauernhof - Blick in den Stall
Biologisch Landwirtschaften

Biobauernhof

Vielfältigkeit und naher Kontakt zu Tieren

img

Die Landwirtschaft

Neben der Milchviehherde leben noch viele andere Tiere hier. Die Gänse, die frei auf dem Hof herumlaufen, unsere alte Dame "Erna“ Schwein, sowie die Ziegen "Derny und Molly“ sind Mitbewohner des Hofes. Auch Katzen, ein Hund, Hühner und ein Hahn sowie Hasen dürfen nicht fehlen.
Unsere Ponys haben außerhalb des Hofes, um die Ecke, ein schönes Domizil gefunden und stehen unseren Gästen nach wie vor zur Verfügung (mit Anmeldung).

Auf 56 ha Wiesen und Weiden wächst der größte Teil des Viehfutters, während auf 58 ha Ackerland vornehmlich Verkaufsfrüchte angebaut werden. Roggen, Weizen, Dinkel sowie Sonderkulturen Lupine, Koriander und Körnerfenchel - unsere "Hustenbonbonfelder".

img

Die Tierhaltung

Die Milchviehherde ist das Herzstück unseres Bauernhofes. 40 Milchkühe stehen im Boxenlaufstall. Sie werden morgens und abends im Melkstand gemolken und haben Weidegang.

Alle neugeborenen Kälber (pro Kuh /Jahr ein Kalb) werden auf dem Hof aufgezogen und später entweder zur Bestandsergänzung benötigt (die schönsten Tiere), oder werden als Mastvieh für den Handel oder für die eigene Fleischvermarktung ab Hof, in unserer "Speisekammer“, verwendet.
Unsere gesamte Nachzucht, Bullen- sowie Kuhkälber sind Teil unserer Herde und bleiben bis zu zwei Jahren auf dem Hof.

img

Unsere Philosophie

Nach 30 Jahren Bioland haben wir uns entschlossen unsere Ziele mit der biodynamischen Wirtschaftsweise weiter zu verfolgen. Seit Januar 2017 gehören wir dem Demeter Verband an. Die Arbeit mit den biodynamischen Präparaten erhöht unsere Aufmerksamkeit gegenüber dem Boden und dem Wesenhaften, das allem Lebendigen innewohnt.

Als "kleiner" Betrieb sind wir in der Lage einen geschlossenen Kreislauf der Produktion zu gewährleisten. Wir stehen für den Erhalt der kleinbäuerlichen Struktur und sehen äußerst kritisch auf die Entwicklungen in der Landwirtschaft. Wir stehen dafür, dass die Nahrungsmittelproduktion in der Mitte der Menschen bleibt und uns nicht völlig verloren geht.

Nahrung ist unser wichtigstes Gut, wir sollten es nicht aus der Hand geben und sorgfältig damit umgehen.

2016 haben wir gemeinsam mit einer Bürgerinitiative eine Solidarische Landwirtschaft (Gemüseanbau) gegründet. Diese ist mittlerweile eigenständig als Verein organisiert, steht aber weiterhin in enger Kooperation mit dem Bauernhof.

Der Bauernhof ist eine Plattform für Treffpunkte, Vorträge, Seminare, Freizeitaufenthalte, Hofführungen, Kindergärten, Schulbesuche und für das Aufkeimen der neuen Landwirtschaft "Zurück in die Zukunft“.

Icon Scroll to top
tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right